Spargel

Geschichte

Spargel ist als Gemüse und Heilpflanze seit langem bekannt. In China wurden Spargelpflanzen (Verwandte des jetzigen Gemüsespargels) schon vor über 5000 Jahren gegen Husten, Blasenprobleme und Geschwüre verordnet. Die Ägypter verwendeten ihn vor 4.500 Jahren, Griechen und Römer kannten ihn bereits im 2. Jahrhundert v. Chr. Der römische Autor Columella erwähnt ihn in seinem Buch De re rustica. Als Heilpflanze diente bevorzugt wildwachsender Spargel, der schon bei Hippokrates von Kos erwähnt wurde und nach Dioskurides harntreibend und abführend wirken sowie gegen Gelbsucht helfen sollte. Mit diesen Indikationen wurde er bis ins 19. Jahrhundert verwendet.

Mit den Römern und ihrer Kultur fand der Spargel vermutlich auch den Weg über die Alpen (in Trier wurde 1994 ein bleiernes Preisschild für Spargel aus dem 2. Jahrhundert gefunden). Mit dem Niedergang der römischen Kultur verschwand auch der Spargelanbau. Erst für das 16. Jahrhundert ist der Anbau wieder belegt – Spargel galt damals in aristokratischen Kreisen als teure Delikatesse.

Früher war die Wurzel als Heilmittel anerkannt; die Samen wurden als Kaffeesurrogat verwertet.

Wirtschaftliche Bedeutung

2017 wurden laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO weltweit etwa 8,95 Mio. t Spargel geerntet.

Nachfolgend eine Übersicht der größten Produzenten von Spargel weltweit.

Spargelproduzenten 2017 in Tonnen (t)

1        Volksrepublik China        7.843.162 t

2       Peru                               383.098 t

3       Mexiko                           245.681 t

4       Deutschland                   130.881 t

5       Spanien                          63.433 t

Weltweit                       8.950.307 t

Quelle: Wikipedia

Spargel kochen - Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 kg weißer Spargel
  • Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Butter

 

Spargel vor dem Kochen waschen und großzügig schälen. Dafür die Stange unter dem Kopf festhalten und den Spargelschäler von oben nach unten ziehen. Zum Schluss die holzigen Enden abschneiden.

Salz, 1 TL Zucker sowie 1 EL Butter in einen ausreichend großen Topf Wasser geben. Das Wasser zum Kochen bringen. Den geschälten Spargel hineinlegen, kurz aufkochen lassen und die Hitze anschließend reduzieren. Den Spargel nun bei schwacher Hitze je nach Dicke der Stangen ca. 12-15 Minuten ziehen lassen.

Den gegarten Spargel aus dem Topf heben, abtropfen lassen und servieren. Dazu selbst gemachte Sauce Hollandaise.

Wann ist Spargel gar?

Als Tipp mit einem Küchenmesser in das Ende einer Spargelstange stechen. Wenn der Spargel an der dicksten Stelle weich, aber noch etwas Widerstand bietet, ist er gar.

Sauce Hollandaise

Zutaten für 4 Personen

Zutaten:

250 g Butter

3 Eigelb

3 EL Wasser

1 EL frisch gepresster Zitronensaft

Salz, Pfeffer weiß, Cayennepfeffer

Zubereitung:

Butter zerlassen, aber nicht erhitzen. Eigelb mit Wasser, Zitronensaft und etwas Salz in eine runde Schüssel geben und auf ein heißes Wasserbad stellen. Mit einem Schneebesen rühren, bis die Masse cremig ist und ihr Volumen etwa verdoppelt hat. Gefäß aus dem Wasserbad nehmen. Flüssige Butter nach und nach unterziehen. Zuerst teelöffel-, dann esslöffelweise. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne abschmecken.

 

Diese Grundsoße kann man dann je nach den Zutaten des Hauptgerichts auch noch weiter verfeinern, z. B. bei Fisch passt noch ein bisschen Senf dazu.

Spargel mit ... mit ... mit ... alles ist möglich einfach auch mal die Fantasie walten lassen.

Hier finden Sie uns

Lörchstr. 6

79350 Sexau

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

  9:00 - 12:30 Uhr

14:30 - 18:30 Uhr

Samstags

  9:00 - 13:00 Uhr

... können Sie direkt bei uns im Hof !

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

07641 1254

per Fax

 

07641 55212

 

oder nutzen unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Haushaltswaren Wolfsperger -alle Darstellungen und Veröffentlichungen unterliegen dem Urheberecht und dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung kopiert, vervielfältigt oder weiter gegeben werden.